Über den Wahlkreis

Ich wohne und lebe im schönen Kreis Plön. Politisch bin ich in der Region viele Jahre ehrenamtlich aktiv gewesen, habe mich für die Menschen, unsere Umwelt und das soziale Miteinander eingesetzt. Seit meinem Einzug in den Deutschen Bundestag Ende September 2013 vertrete ich als Ihre gewählte Bundestagsabgeordnete den Wahlkreis 6, zu dem der Kreis Plön, die Stadt Neumünster und das Amt Boostedt-Rickling gehören. Darüber hinaus betreue ich zusätzlich seit Ende Mai 2015 die Stadt Kiel, nachdem mein Bundestagskollege Dr. Hans-Peter Bartels sein Bundestagsmandat aufgrund seiner neuen Tätigkeit als Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages niedergelegt hat. Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zu meinem Wahlkreis.

„Ihre Stimme in Berlin“

Zuhören und handeln, so verstehe ich meine Arbeit als Ihre Bundestagsabgeordnete. Ihr Anliegen ist mein Sendungsauftrag. Deshalb: Besuchen Sie mich in meiner Bürgersprechstunde, treffen Sie mich auf Veranstaltungen im Wahlkreis, schreiben Sie mir oder rufen Sie in einem meiner Büros an. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Anliegen! Kontakt

Kreis Plön

Der Kreis Plön ist flächenmäßig der größte Teil meines Wahlkreises. Einen Besuch des Kreises will ich Ihnen sehr ans Herz legen. Ich selbst wohne an einem der zahlreichen Seen, die diese Region so schön machen. Darüber hinaus gehört zum Kreis Plön ein langer Küstenabschnitt der Ostsee, der für die Naherholung ideal geeignet ist. Daher freuen wir uns jedes Jahr über viele Touristen, die uns in der Region besuchen und Urlaub machen. Hier haben wir einen guten Kompromiss zwischen Tourismus als Wirtschaftskraft und dem erforderlichen Maß an Naturschutz der Küstenstreifen und Deiche gefunden.

Auf einer Fläche von etwas mehr als 1.000 km² wohnen rund 125.000 Menschen im Kreis Plön. Der Kreis ist in seinem Erscheinungsbild stark durch die Landwirtschaft geprägt. Die meisten Beschäftigten sind heute aber im produzierenden Gewerbe (ca. 28 Prozent) und im Dienstleistungssektor (47 Prozent) tätig. In der Land-, Forstwirtschaft und Fischerei sind es nach offiziellen Zahlen nur noch sechs Prozent (Quelle: www.kreis-ploen.de).

Neumünster

Neumünster

Neumünster ist die viertgrößte Stadt Schleswig-Holsteins und aufgrund seiner zentralen Lage ein Verkehrsknotenpunkt im Land. Rund 77.000 Einwohner wohnen in der alten Stadt, die schon 1127 urkundlich erwähnt wurde und lange ein Zentrum der Tuch- und Lederindustrie war. Zur Silhouette Neumünsters gehörten bis in die 1970er Jahre zahlreiche Fabrikschornsteine, was sich im Stadtwappen bis heute wiederfindet. Neumünster ist Teil der Metropolregion Hamburg und beheimatet zahlreiche Wirtschaftsbetriebe vor allem im Maschinen- und Apparatebau, der Kommunikationselektronik und diversen weiteren produzierenden Wirtschaftszweigen. Darunter befinden sich auch einige „Hidden Champions“, also hochspezialisiert Zulieferunternehmen für die Industrie mit weltweitem Vertrieb – kurz: Marktführer auf ihrem Gebiet. Die Post betreibt zudem eines ihrer 22 großen Frachtpostzentren in Neumünster. Ein großer Arbeitgeber ist das Eisenbahnausbesserungswerk Neumünster der Deutschen Bahn. Weiterhin bekannt ist die Stadt für ihren großen Pferdemarkt und den Tierpark. Auch im Bildungsbereich hat Neumünster viel zu bieten: Die Stadt lockt mit vielen berufsbildenden Schulen und seit dem Sommersemester 2012 besteht außerdem die Möglichkeit an der Northern Business School ein Betriebswirtschafts-Studium zu absolvieren. (Quelle: www.neumuenster.de).

Amt Boostedt-Rickling

Boosted_Reetdachkate_anno1819Das Amt Booststedt-Rickling liegt im lebenswerten Holstein, zwischen ausgedehnten Wäldern, Hügeln und Wiesen. Als kleiner Nachbar des nahen Neumünster ist Boostedt Teil der naturnahen GesundheitsRegion Segeberg und zugleich Teil der wirtschaftsstarken Metropol-Region Hamburg. Die Dörfer des Amtes mit dem größten Dorf Boostedt (4.600 Einwohner) sind idyllisch gelegen und mit der A7 in der Nähe dennoch gut an Hamburg und Kiel und deren Häfen angebunden. Nord- und Ostsee sind, wie überall in Schleswig-Holstein, nicht weit. In Boostedt befinden sich zudem Liegenschaften der Bundeswehr, die einer zivilen Nutzung beispielsweise als Flüchtlingsunterkünfte, zugeführt werden könnten (Quelle: www.amt-boostedt-rickling.de).

Kiel

10537119_10152533370243555_6396862735616388158_n

Unsere Landeshauptstadt in Schleswig-Holstein zählt mit ihren knapp 250.000 Einwohnern zu den 30 größten Städten Deutschlands. Sie wartet mit zahlreichen Besonderheiten auf. Nicht nur die schöne Hafenlage der Kieler Förde, die zahlreiche große Kreuzfahrtschiffe mitten in der Stadt anlegen lässt und damit Stadtbild prägend ist, ist ein Pluspunkt der Stadt. Auch die zahlreichen Strände und die umfangreichen Wassersport-Möglichkeiten machen diese Stadt sehr lebenswert. Als Endpunkt der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt, dem Nord-Ostsee-Kanal, ist Kiel für die Maritime Wirtschaft ein wichtiger Umschlagplatz. Neben einem starken Dienstleistungssektor spielt die größte deutsche Werft ThyssenKrupp Marine Systems eine sichtbar große Rolle. Der große Stützpunkt der Deutschen Marine ist aus Kiel ebenso wenig wegzudenken wie das jährliche internationale Segelevent und Volksfest „Kieler Woche“. Des Weiteren beherbergt die Stadt vier bekannte Hochschulen: die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, die Fachhochschule Kiel, die Muthesius Kunsthochschule, sowie die Berufsakademie an der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein. Neben vielen weiteren Dingen dürfen natürlich auch der renommierte Handballverein THW Kiel, der Fußballverein Holstein Kiel sowie die kulinarische Spezialität „Kieler Sprotten“ nicht unerwähnt bleiben. Trotz des gelegentlichen Schietwetters sind die Kieler entspannt sympathische Leute! (Quelle: www.kiel.de)